Rechtsgrundlage / Hausärzteverband

Bereits über 5 Millionen Versicherte und 17.000 HausärztInnen bundesweit vertrauen auf das fortschrittliche Konzept der Hausarztzentrierten Versorgung. Die Grundidee: Anders als im KV-System übernimmt der Hausarzt für den Patienten eine zentrale Lotsenfunktion, indem er die komplette Behandlung sowie Überweisungen an Fachärzte koordiniert. Dadurch soll nicht nur die Patientenbindung gestärkt werden, sondern außerdem Wechselwirkungen von Medikamenten, Mehrfachuntersuchungen und Fehldiagnosen aufgrund isolierter Arbeitsweisen im Vorfeld ausgeschlossen werden.

Die offizielle Rechtsgrundlage der HZV

Seit Juli 2009 sind gesetzliche Krankenkassen in Deutschland dazu verpflichtet, Ihren Versicherten die Möglichkeit einer Hausarztzentrierten Versorgung zur Verfügung zu stellen. Dazu müssen die Kassen sogenannte Selektivverträge nach §73b des SGB V mit den Ärzten abschließen und ihren Versicherten dann die Teilnahme an eben diesen Verträgen ermöglichen.

Im Gegenzug verpflichten sich Patienten für mindestens ein Jahr bei gesundheitlichen Problemen zuerst den Hausarzt aufzusuchen – vorausgesetzt, dass dieser ebenfalls Mitglied in der HZV ist. Ausnahmen gelten nur in Notfällen, sowie beim Besuch verschiedener Fachärzte wie Gynäkologen, Augen-, Zahn oder Kinderärzten.

  • 73b des SGB V sichert die Rechtsgrundlage des HZV-Systems, welches das bislang gängige KV-System reformieren, die Patientenversorgung verbessern und durch die bessere Koordination der Behandlung durch den Hausarzt Kosten einsparen soll. Je nach Krankenkasse können die Konditionen für eine Teilnahme an der HZV variieren.

Vertragsverhandlung und Umsetzung

Während die HÄVG die Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen für die eingeschriebenen Ärzte abwickelt, ist das Rechenzentrum im Wesentlichen für deren sachgemäße Umsetzung verantwortlich. Deshalb bieten wir Arztpraxen mit Selektivvertragen nach §73b, c und 140a ff. SGB V eine direkte Onlineanbindung an unser Rechenzentrum. Mit unserer HZV-Software wird jede Abwicklung zum Kinderspiel: Die einfache Handhabung ermöglicht Ärzten und Praxismitarbeitern einen Überblick über die Patientengeschichte, sodass beste hausarztzentrierte Behandlungsergebnisse gewährleistet werden können. Außerdem übernimmt die Software einen Großteil der Korrespondenz mit den Krankenkassen, sodass sowohl Kassen als auch Ärzte durch die verringerte Bürokratie entlastet werden und wertvolle Ressourcen einsparen.

Letztendlich bietet die HZV allen Beteiligten viele Vorteile. Obwohl einige Krankenkassen trotz gesetzlicher Regelung noch keine Hausarztzentrierte Versorgung bereitstellen, profitieren von dem System sowohl Kostenträger als auch Leistungserbringer durch eine optimale und effiziente Versorgung des Patienten.

Rückrufservice wir melden uns !

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.